Klinik Schwabenland
Fachklinik für Innere Medizin
 
 
 
 

UNSER SCHWERPUNKT: KARDIOLOGIE

Wir lindern. Wir heilen. Wir ermutigen zum Leben.

Zu den Spezialgebieten der kardiologischen Abteilung in der Klinik Schwabenland gehört die Behandlung von kardiologischen, arteriell-angiologischen sowie Stoffwechselerkrankungen.
 
Gesundheit und Selbstvertrauen.  
Unser Ziel für Sie.
  
  
 

Unsere Spezialgebiete in den Schwerpunkten Kardiologie und Angiologie

  
  
Frührehabilitation und Anschlussheilbehandlung bei   
  
  • Zustand nach akutem Koronarsyndrom (STEMI, NSTEMI, instabile AP) 
  • Zustand nach kardiologischen Interventionen wie PCI oder Stent-Einlage bei koronarer Herzerkrankung 
  • Zustand nach interventionellen Klappeneingriffen (z.B. TAVI, Mitraclip) 
  • Zustand nach chirurgischen Eingriffen an Herz und Gefäßsystem  
  • Zustand nach Herztransplantation bzw. Herz-Lungen-Transplantation  
  • Zustand nach Implantation eines Kunstherzens  
  • Zustand nach kompliziert verlaufenden entzündlichen Herzerkrankungen (Perikarditis/Myokarditis/Endokarditis) 
  • Zustand nach thromboembolischen Erkrankungen (z.B. Lungenembolie) 
  • Schwer verlaufende Kardiomyopathien, schwere Herzinsuffizienz  
  • Schwere Herzrhythmusstörungen 
  • Zustand nach Schrittmacher-, Defibrillator- und CRT-Defi-Implantation  
  • Arterielle Gefäßerkrankungen nach operativer oder interventioneller Therapie
 

Allgemeine Rehabilitation

  
  
  • Herz-Kreislauf- bzw. arterielle Gefäßerkrankungen aller Stadien einschließlich schwerwiegender kardiovaskulärer Risikofaktoren  
  • Diabetes-Einstellung und Typ 2-Diabetikerschulung  
  • Einstellung von Patienten mit art. Hypertonie, Herzinsuffizienz, Angina Pectoris, AVK, COPD, Dyspnoe, Herzrhythmusstörungen
  
  
Hier stellen wir unsere Arbeit in einem Filmbeitrag vor.   
  
  
  
Im Menüpunkt "Erfahrungen unserer Patienten" können Sie lesen, wie Patientinnen und Patienten den Aufenthalt bei uns erlebt haben.   
  
 

Auszeichnung durch Fachgesellschaften

 
Seit 2002 bescheinigt die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR) der Klinik Schwabenland alle drei Jahre eine "Kardiologische Rehabilitation nach den Qualitätsstandards der DGPR". Die DGPR e.V. ist ein medizinisch-wissenschaftlicher Dachverband für alle Bereiche der Prävention sowie der ambulanten und stationären Rehabilitation im Herz-Kreislaufbereich. Diese Auszeichnungen spiegelt die jahrelange Erfahrung im Umgang mit Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wider.   
  
Mit der Zertifizierung erfüllt die Klinik Schwabenland die vom Dachverband festgelegten Kriterien  
     
  • Nachweis der Strukturqualität und Prozessqualität,  
  • Dokumentation der Ergebnisqualität (Teilnahme am Register der DGPR) und  
  • Teilnahme am Audit der DGPR.
 
Damit wird die Klinik im „Verzeichnis von zertifizierten Herz-Kreislauf-Rehabilitationskliniken und ambulanten kardiologischen Rehabilitationszentren in Deutschland, die dem Qualitätsstandard der DGPR entsprechen“ geführt.   
  
Zusätzlich zum DGPR-Zertifikat wurde der Klinik Schwabenland im Januar 2010 die Urkunde zur Führung der Bezeichnung "Kardiovaskuläre Präventivmedizinerin DGPR"/"Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR" verliehen.   
  
Ausführliche Informationen zum Qualitätsmanagement in der Klinik Schwabenland finden Sie hier.  
  
 

Ärztliche Verantwortung

  
  
Dr. med. Roman Schmucker
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Spezielle Internistische Intensivmedizin im Gebiet Innere Medizin, Betriebsmedizin, Sportmedizin
roman.schmucker@wz-kliniken.de
  
  
Kontakt
 
Beate Lorenz  
Chefarztsekretariat  
Telefon +49 (0) 7562 71-1301  
beate.lorenz@wz-kliniken.de
nach oben
Artikel drucken