Klinik Schwabenland
Fachklinik für Innere Medizin
 
 
 
 

GESTALTUNGSTHERAPIE IN DER KLINIK SCHWABENLAND

Einen neuen Zugang zu den eigenen Wurzeln finden

Wenn Sie sich nach einer Tumorerkrankung oder nach einer anderen schweren Erkrankung für eine Anschlussheilbehandlung oder eine Rehabilitation entschließen, liegt möglicherweise ein langer Weg hinter Ihnen, in dem verschiedenste Behandlungen Ihres Körpers im Vordergrund standen. In der nun beginnenden anschließenden Phase kommen Sie erstmals seit langer Zeit wieder zur Ruhe – und damit wieder ein Stück näher zu sich selbst.
Eine intensive Zeit, in der sich Ihre seelischen Bedürfnisse und Kreativität wieder Raum wünschen, mag vor Ihnen liegen. Ihre Wahrnehmungen neu zu sensibilisieren, innere und äußere Erlebnisse fruchtbar werden zu lassen, werden jetzt zentrale Themen. Für all dies möchte Ihnen die Gestaltungstherapie Möglichkeiten bieten und Sie darin ein Stück Ihres Weges begleiten.   
  
Dabei stehen Sie mit Ihrer aktuellen Befindlichkeit im Vordergrund – die Auswahl des künstlerischen Materials, der Gestaltungsprozess selbst, die neu gefundenen Ziele – in der Gestaltungstherapie haben Sie die Möglichkeit, einen eigenen Weg des Ausdrucks zu suchen, zu entdecken und zu beschreiten.  
In kleinen Werkgruppen machen Sie erste Erfahrungen mit verschiedenen Materialien und Techniken, z. B. Tonarbeiten, Seide- und Kreidemalen, Spachtelarbeiten, Peddigrohr und mit Acryl auf Leinwand malen. So eröffnen Sie sich experimentell, in eigenem Tempo und Rhythmus, einen individuellen Zugang zu Ihren inneren Bildern, Symbolen, Wurzeln und Kraftquellen.   
  
In dem Umgang in dieser Art und Weise mit den künstlerisch-gestalterischen Qualitäten und Fähigkeiten schaffen Sie sich eine mögliche Basis, gestärkt aus Ihrer Erkrankung hervorzugehen und dem Alltag mit Zuversicht entgegenzutreten.   
  
 
  
  
Gerne erhalten Sie weitere Informationen
 
Martina Ziegler  
Ergotherapeutin  
Telefon +49 (0) 7562 71-1359  
martina.ziegler@wz-kliniken.de  
nach oben
Artikel drucken