Klinik Schwabenland
Fachklinik für Innere Medizin
 
 
 
 

ERGOTHERAPIE IN DER KLINIK SCHWABENLAND

Den Schritt nach vorn wagen - unabhängig bleiben

Die Ergotherapie hilft Ihnen, ein Höchstmaß an Selbstständigkeit zu erhalten oder wiederzuerlangen. Sie nehmen Ihren Körper intensiver wahr, verarbeiten Reize besser und steigern Ihre Mobilität und somit Ihre Lebensqualität - sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag.
 

Wir wollen mit Ihnen gemeinsam:

  
  
  • Ihre Bewegungsabläufe und -ausmaße verbessern.
 
Je nach Krankheitsbild werden unterschiedliche Therapieangebote (Muskel detoninsierende, stabilisierende und mobilisierende Maßnahmen) individuell zusammen gestellt. Diese bilden insbesondere bei der Behandlung von Schulter/Arm, Hand/Finger sowie Rückenbeschwerden die Grundlage.  
  
 
  • positiv auf Ihre Polyneuropathien einwirken.
 
Polyneuropathien sind häufige Begleiterscheinungen der Chemotherapie im Rahmen von onkologischen Erkrankungen. Hierbei kommt es häufig zu einer Schädigung des peripheren Nervensystems, was zu Empfindungsstörungen hauptsächlich in den Bereichen der Hände und Füße führt. Es können Beschwerden wie Überempfindlichkeit, Kribbeln, Taubheit, Schmerzen, Kältegefühl, Brennen oder Lähmungen auftreten. Durch den gezielten Einsatz von senso-motorischen Übungsmaterialen/Geräten versuchen wir die Wahrnehmung und Verarbeitung von Sinnesreizen zu fördern und zu verbessern. Zur Unterstützung der therapeutischen Maßnahmen besteht für unsere Patienten die Möglichkeit, nach einer therapeutischen Einführung, in unserem Fuß-Sensi-Raum den Barfußparcours täglich selbstständig zu nutzen.  
  
 
  
  
  • Ihr körperliches Gleichgewicht stabilisieren.
 
Ein Schwerpunkt ist das gezielte Training von Lageveränderungen des Körpers, Anpassungsfähigkeit des Muskeltonus in verschiedenen Sitationen, Balance und Kraftübungen, Schulung von koordinativen Abläufen sowie die Stabilisierung der Rumpfmuskulatur. Ein weiterer Schwerpunkt bildet das Erlernen und Beüben eines physiologischen Gangbildes. Die dadurch gewonnene körperliche Stabilität schenkt Ihnen mehr Sicherheit und mehr Lebensfreude im Alltag.  
  
 
  • Ihre Konzentration und Ihre Gedächtnisfähigkeiten trainieren.
 
Eine Besonderheit ist das PC-gestützte Hirnleistungstraining zur Verbesserung der kognitiven Funktionen wie z. B. Konzentration, Aufmerksamkeit, logisches Denken, Arbeitsgedächtnis, Merkfähigkeit und Wahrnehmung. Hierbei besteht für unsere Patienten die Möglichkeit, nach einer therapeutischen Einführung im PC-Raum das Angebot täglich selbst zu nutzen.  
  
 
  
  
  • Ihre Stimmfunktionen verbessern.
 
Nach operativen Eingriffen, z. B. Schilddrüsen-OP oder Intubation, kommt es häufig zu Beeinträchtigungen der Stimme oder zu Schluckbeschwerden. Allgemein auftretende Symptome sind Heiserkeit, Kloßgefühl, Räusperzwang, Atemnot beim Sprechen, geringe Belastbarkeit der Stimme bis hin zum Wegbleiben der Stimme. Die speziellen Inhalte einer Stimmtherapie umfassen Aufklärung über stimmhygienische Maßnahmen, tonusregulierende Übungen, die Schulung und Wahrnehmung der Atmung, Entspannungsübungen sowie Artikulations- und Stimmübungen. Ob und wie schnell sich die Stimme stabilisiert, hängt von vielen Faktoren ab, sicher aber ist, je schneller nach der OP eine Stimmrehabilitationsmaßnahme durchgeführt wird, desto größer ist die Chance auf eine Verbesserung Ihrer Stimmqualität.  
  
 
  • im Einzelfall erforderliche Hilfsmittelversorgung in die Wege leiten.
 
Gerne erhalten Sie weitere Informationen
 
Martina Ziegler  
Ergotherapeutin  
Telefon +49 (0) 7562 71-1359  
martina.ziegler@wz-kliniken.de
nach oben
Artikel drucken